Modalitäten und Kosten

Psychologische Beratung für Einzelpersonen und Paare kann als einmalige oder gelegentliche Impulsberatung eingesetzt werden, als Kurzzeittherapie in Krisensituationen mit wenigen schnell aufeinander folgenden Terminen oder als vertiefende Psychotherapie.

Bei vertiefenden therapeutischen Prozessen in der Einzeltherapie, Paartherapie werden gezielt Pausen in Abständen von zwei bis vier Wochen verabredet. So können Sie das Besprochene für sich überdenken und nachspüren.

Eine Sitzung umfasst für Einzel- oder Paartherapie regulär 75 Minuten. Durch die erweiterte Sitzungszeit im Vergleich zu einer kassenfinanzierten Therapie (50 Min.) haben Sie ausreichend Zeit, Ihre Themen zu reflektieren. Der zeitliche Umfang weiterer Sitzungen wird von uns gemeinsam festlegt und kann so flexibel gehandhabt werden (60 – max 120 Minuten) – je nach Ihrem Gesprächsbedarf. Die Endgeldvergütung wird anhand der exakten Sitzungszeit berechnet

Im Verlauf der therapeutischen Arbeit reflektieren wir Ihren Prozess regelmäßig; die Begleitung kann jederzeit durch Sie beendet oder weitergeführt werden. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

In der Regel arbeite ich mit Ihnen sowohl in den Einzelgesprächen als auch in der Paar- und Familientherapie allein – auf Wunsch ist eine Begleitung im Team, mit einem weiteren Kollegen oder einer Kollegin möglich.

Im Bereich  Supervision/Coaching gibt es individuell zu verabredende Möglichkeiten:

  • Regelmäßige Termine in Abständen zwischen 4 bis 8 Wochen,
  • Supervision/Coaching als Impulsberatung, d.h. nach Bedarf.

Supervision für Einzelklienten umfasst regulär 75 Minuten. Die Sitzungszeit kann bei Bedarf nach Vorabsprache verlängert, aber auch verkürzt werden und wird dann in der Entgeltvergütung anhand der exakten Sitzungszeit berechnet. Die entstehendenKosten für Leitungssupervision werden in der Regel durch Ihren Arbeitgeber übernommen.

Supervision für Teams umfasst regulär 90 Minuten. Ab einer Gruppengröße von 8 Personen ist es günstiger ein Zeitfenster von 120 Minuten einzuplanen. Bitte sprechen Sie mich bezüglich der Gruppengröße und des damit einzuplanenden Zeitfensters an.

Abrechnung/Bescheinigung für die Steuererklärung

Obwohl die Wirksamkeit der systemischen Therapie und Beratung wissenschaftlich anerkannt ist, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen in der Bundesrepublik grundsätzlich nicht die Kosten. Einige private und Heilpraktiker-Zusatzversicherungen erstatten die Kosten ganz oder teilweise – bitte klären Sie die Kostenübernahme vor Beginn Ihrer Begleitung!

Allerdings kann psychologische Begleitung als „außergewöhnliche Belastung“ in die Steuererklärung einfließen, auch dann, wenn sie von Privattherapeuten in Rechnung gestellt wird (Finanzgericht Münster: AZ: 3 K 285/02E) – ich stelle Ihnen gern hierfür eine Bescheinigung aus.