Beratung und Therapie nach traumatischen Erfahrungen in Schwangerschaft und Geburt

Die Schwangerschaft ist für viele die Zeit der Hoffnung. Die eigenen Wünsche und Vorstellungen, Erzählungen von Freundinnen und Bekannten bewegen unsere Fantasie:

  • Wie wird meine Entbindung verlaufen?
  • Wie wird unser Leben mit Kind sein?
  • Wie werde ich mich als Mutter oder Vater fühlen?

Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes bleiben trotz guter Medizin ein außergewöhnliches Ereignis im Leben einer Frau und eines Kindes. Umso dramatischer sind die Erlebnisse, wenn eine Geburt „nicht gutgeht“, wenn es zu schweren Komplikationen oder sogar zu lebensbedrohlichen Verläufen kommt. Wenn Frauen trotz guter medizinischer Begleitung mehrfach Fehl- und Frühgeburten erleiden. Wenn ein Kind geboren wird, dessen Erkrankungen/Behinderungen das Leben der Familie in besonderem Maße verändern.

Durch die erlebten Ereignisse stellen Eltern häufig ihre eigene Kompetenz und Handlungsfähigkeit als Mutter oder Vater in Frage; die zarte Bindung zum Kind, die unter Umständen auch durch die Trennung während einer intensivmedizinischen Betreuung stark beeinträchtigt wird, erleben sie häufig als eine einzige Berg- und Talfahrt der Gefühle.

Als Hebamme und Familientherapeutin bin ich mit den Herausforderungen und Konflikten, denen Sie sich hier stellen müssen, umfassend vertraut. Ich begleite Sie als Einzelklient/in oder Paar, wenn

  • Sie das Gefühl haben, dass Erlebte nicht ausreichend verarbeiten zu können,
  • Sie den Eindruck haben, dass anhaltende Ängste um Ihr Kind Sie über die Maße hinaus in Ihrem heutigen Handeln beeinflussen,
  • Sie ein Kind geboren haben, dass einer besonderen Fürsorge bedarf,
  • Sie sich in Ihren Gefühlen als Mutter/Vater anhaltend verunsichert fühlen,
  • sich aus dem Erlebten heraus Ängste vor einer erneuten Schwangerschaft und Geburt aufbauen.

Ich biete Ihnen gern einen Termin für ein Erstgespräch an (zum Kontaktformular).